Mit dem Kopf durch Granit

Stadtleben | aus FALTER 37/09 vom 09.09.2009

Bei Martin Artner im Waldviertel kann man Zwetschken kaufen und über Bäume lernen

Gerichtsbericht: Irena Rosc

Die beste Art, einen Zwetschkenfleck zu machen: Nehmen Sie Früchte des eigenen Baums. Falls Sie keinen haben, aber doch einen Garten, pflanzen Sie einen und warten Sie drei Jahre. Den richtigen Zwetschkenbaum bekommen Sie in der Silva Nortica – Biobaumschule Artner.

Martin Artner ist Österreichs erster und wichtigster Biobaumschulexperte, der sich der Erhaltung alter Obstsorten (mittlerweile hat er rund 500) widmet. Wer einen gesunden heimischen Obstbaum oder Beerenstrauch, eine gesunde Rose – 300 Sorten hat er davon – oder Heil- und Gewürzkräuter pflanzen möchte, der sollte unbedingt nach Reichenau am Freiwald, einem gerade mal 100 Einwohner zählenden Ort im Waldviertel, fahren. Die Badesachen kann man auch gleich einpacken, denn im nahen Sole-Felsenbad Gmünd kann man ein paar Runden schwimmen, bevor es zuhause ans Pflanzen geht.

25 Jahre harter Aufbauarbeit liegen hinter

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige