Liebe Leserin, lieber Leser!

Die Redaktion erklärt das Heft

Falter & Meinung | aus FALTER 38/09 vom 16.09.2009

Das Gespräch zum Cover wird diesmal von drei Michaels geführt. Michael Omasta trifft mit Michael Pekler auf den Regisseur Michael Haneke, um diesen zu seinem neuen Film „Das weiße Band“ zu interviewen (Seite 24). Joachim Schätz verfasst zudem noch eine Bilanz der diesjährigen Filmfestspiele von Venedig (Seite 28).

Im Politikressort nimmt Justizministerin Claudia Bandion-Ortner erstmals ausführlich zu der vom Falter aufgedeckten Weisungsaffäre Stellung, das Interview führen Florian Klenk und Matthias Bernold (Seite10). Kurt Langbein beschäftigt sich mit der geplanten Gesundheitsreform der rot-schwarzen Regierung – sein Befund: Die Kassensanierung ist nur ein erster kleiner Schritt (Seite 14).

Als Bernold vor wenigen Wochen bei einem Autotest seine Mutter erwähnte, die dem Mittdreißiger noch immer die Hemden bügelt, ärgerte das manche Leserin. Yvonne Schröder geht dem Phänomen „Hotel Mama“ im Stadtlebenteil auf den Grund und entdeckt, dass es auch Töchter gibt, die Probleme mit dem Abnabelungsprozess haben (Seite 33).

Im Steiermarkressort recherchieren Donja Noormofidi und Herwig Höller die Hintergründe der roten Regierungsumbildung von Landeshauptmann Franz Voves (Seite 41). red


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige