Am Apparat Telefonkolumne

Darf man wieder Parfum mit in den Flieger nehmen, Herr Moser?

Politik | aus FALTER 38/09 vom 16.09.2009

Im Jahr 2006 wollten sie Flugzeuge mit flüssigem Sprengstoff in die Luft jagen: Jetzt fassten die drei Terroristen in London jahrzehntelange Haftstrafen aus. Auf den vereitelten Anschlag folgten internationale Sicherheitsbestimmungen, die die Mitnahme von Flüssigkeiten in die Kabine untersagten. Brigadier Gerhard Moser vom Innenministerium, verantwortlich für die Sicherheit am Wiener Flughafen, glaubt, dass sich das auch nicht so bald ändern wird.

Freut es Sie, dass man die Terroristen zu langjährigen Haftstrafen verurteilt?

Mir wäre es wahrscheinlich gar nicht aufgefallen, wenn Sie mich nicht angerufen hätten. Obwohl die vereitelten Anschläge damals die Sicherheitsvorkehrungen massiv geändert haben. Die EU hat auch eine Verordnung dazu erlassen.

Hat diese Verordnung den Flugverkehr sicherer gemacht, oder waren die Maßnahmen übertrieben?

Sehr schwierig zu sagen. Wir haben bei den Passagieren und beim Personal sehr viel Überzeugungsarbeit leisten müssen. Es ist auch unter Experten viel diskutiert worden, ob das notwendig ist oder nicht. Es ist ja nicht erwiesen, ob das Herstellen von flüssigem Sprengstoff überhaupt so funktionieren könnte.

Wie viele Liter Flüssigkeit haben Sie insgesamt eigentlich konfisziert?

Die Arbeit, das aufzuzeichnen, haben wir uns nicht gemacht. Ich weiß, dass es in den ersten Wochen rund eine Tonne pro Tag war. Wobei man nicht nach Wasser, Parfum oder Whiskey differenziert hat.

Werden wir in Zukunft wieder Flüssigkeiten mit in die Kabine nehmen dürfen?

Die EU arbeitet an Detektoren, die die Bestandteile von flüssigem Sprengstoff erkennen können. Allerdings ist die Technologie momentan noch nicht so weit. Zum Vergleich: Der Anschlag von Lockerby war 1987, und es hat bis 2003 gedauert, bis halbwegs vernünftige Technologien zur Erkennung von Sprengstoff im Reisegepäck da waren.

Interview: M. G. Bernold


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige