Stichtag: Premiere

Steiermark | Reportage: Anja Reiter | aus FALTER 38/09 vom 16.09.2009

Kurz vor Saisonstart in Schauspielhaus, Oper und Next Liberty haben die Bühnenwerkstätten besonders viel zu tun. Ein Besuch

Ist jemand vom Kostüm da?“, ruft einer der jungen Schauspieler und lässt seinen Blick suchend über die Publikumsreihen wandern. Auf seinem nackten Oberkörper trägt er Reflektoren aus dem Motorsport, eine moderne Schutzausrüstung anno 2009. Dann geht die Probe für „Macbeth“ endlich los. Noch etwas ungelenk zücken die Statisten ihre Waffen. „Den Bauch nicht so weit hinaus!“, gibt Choreograf Franz Blauensteiner den Kriegern die letzten Anweisungen.

Nach der achtwöchigen Sommerpause ist wieder Leben ins Schauspielhaus eingekehrt. Am 25. September feiert „Macbeth“ Premiere, bis dahin müssen die komplizierten Bewegungsabläufe in den unzähligen Kampfszenen sitzen. An diesem Probeabend gleicht die Hauptbühne deshalb ein wenig einem Bienenstock. Die Kostümbildnerin sucht nach verloren gegangenen Handschuhen, Hospitanten tuscheln auf ihren Sitzen,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige