Tipps Pop

Sex, Gewalt und gute Laune, die Zweite

Lexikon | aus FALTER 39/09 vom 23.09.2009

Als Neigungsgruppe Sex, Gewalt und Gute Laune überträgt die FM4-Boygroup Fritz Ostermayer, Christian Fuchs, Robert Zikmund und David Pfister ausgewähltes Popliedgut internationaler (Alternativ)-Popgrößen ins Wienerische, dazu packen sie Eigenkompositionen zwischen Austropop und Brantweiner. Gestartet als besoffene Gaudi im Rahmen einer gemeinsamen Lesereise, ist die Neigungsgruppe inzwischen zur beinahe regulären Band gewachsen. Dem 2007er-Debüt „Goodnight Vienna“ folgt dieser Tage der zweite Streich „Wellen der Angst“, Sir Tralala erweist als fünftes Bandmitglied wertvolle musikalische Dienste. Diese Woche wird die CD im kleinen Rahmen vorgestellt, die offizielle Präsentation folgt am 24. Nov. im Flex. GS

Café Carina, Di 21.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige