„Angie“ und die wilden Kerle

Politik | aus FALTER 39/09 vom 23.09.2009

Deutschland wählt, Merkel wird gewinnen. Die Sozis überleben, vielleicht

Analyse: Werner A. Perger / Berlin

Seit dem fälschlich sogenannten „Duell“ der beiden deutschen Spitzenkandidaten ist die Angst der Sozialdemokraten vor dem 27. September nicht mehr ganz so groß. Frank-Walter Steinmeier, ihr Kandidat, hat sich wacker geschlagen. Jedenfalls besser als erwartet, wobei man von ihm, dem Außenminister, als Duellanten nicht allzu viel erwartet hatte. Der Mann ist irgendwie zu anständig. Zuschlagen ist nicht seine Art. So wenig, wie Angela Merkel, die Kanzlerin, kratzt und beißt. Sie hat den sanft-lauen Zweikampf vielleicht auch deshalb nicht gewonnen. Aber so richtig verloren hat sie ihn auch nicht.

Verloren haben die Moderatoren dieser TV-Merkwürdigkeit. Diese protzige Quadriga wurde von den höflichen zwei auf den Topf gesetzt. Das war längst fällig. Schon die Tatsache, dass sie als Senderproporzvertreter zu viert gegen die beiden Kandidaten antraten, verdiente eine öffentliche


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige