Nachgetragen

Wien, Europa und die Welt. Journal mehr oder weniger bedeutender Begebenheiten

Politik | aus FALTER 39/09 vom 23.09.2009

Polizeistreifen gegen Dealer, Asyl für Pazifisten und eine Kopftuchsteuer für Musliminnen

Wien: Polizei im Untergrund

Die Polizei setzt nun in U-Bahnen verstärkt Sonderstreifen in Uniform und Zivil ein. Der Grund für die Maßnahme: Einerseits sei der Drogenhandel im U-Bahn-Bereich in letzter Zeit gestiegen, andererseits habe sich dieser „in die Züge verlagert“, so Landespolizeikommandant Karl Mahrer. Seit Anfang September fahren jeden Tag 80 bis 120 Beamte U-Bahn, zwei Drittel davon in Uniform. Damit will die Polizei nicht nur den Drogenhandel eindämmen, sondern auch das Sicherheitsgefühl der Passagiere verbessern.

Wien: Sängerknaben klagen

Neue Eskalation im Streit um den geplanten Bau eines Konzertsaals am Augartenspitz: Die Wiener Sängerknaben haben nun Unterlassungs- und Räumungsklagen gegen die Aktivisten eingebracht, die den Baugrund besetzt halten. Man habe die Besetzer mehrfach ersucht, ihre Aktionen abzubrechen, erklärte Sängerknaben-Präsident Walter Nettig: „Keinesfalls


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige