Salz auf der Haut

Stadtleben | aus FALTER 39/09 vom 23.09.2009

Wenn Fisch saftiger als sonst was werden soll: nicht auf der Haut, sondern im Salz braten

Gerichtsbericht: Werner Meisinger

Jetzt muss ich schnell noch eine vom Sommer inspirierte Delikatesse loswerden, bevor wir in den nächsten Folgen dieser Serie zu Allerheiligenthemen wie Kürbis und Schokolade wechseln. Als temporärer Mittelmeerbewohner habe ich mich mit den Fischen leidlich bekanntgemacht und leide wie alle anderen Menschen mit intaktem Geschmacksorgan an den brachialen Tierleichenschändungen, die man dort Grillen nennt.

Wie war es da versöhnlich, als ich in Grado entdecken konnte, dass Fischzubereitung am Mittelmeer auch anders möglich ist. Man muss nur lange genug suchen. Fündig wurde ich in der Trattoria de Toni, gleich gegenüber dem gutsortierten Markt.

Branzino wird bei Toni vorzugsweise im Salz gegart, aber nicht in einem dieser mit Eiklar angerührten Krustenpanzer, sondern eher locker mit Salz behäufelt. Was genau so funktioniert wie mit Salzteig und eine Menge Patzerei


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige