Kritik

Festival „Zorn!“: Tiflis schweigt, Franzobel sext

Lexikon | Sebastian Fasthuber | aus FALTER 40/09 vom 30.09.2009

Das Reinhardt Seminar veranstaltet mit Zorn! ein Festival zum dramatischen Erzählen heute. Schauspiel- und Regiestudenten probieren aus, wie sich auf der Bühne Geschichten vermitteln lassen. Gespielt werden überwiegend Texte zeitgenössischer Autoren, welche die Arbeit an den Inszenierungen auch ein wenig begleiten.

Als Eröffnungsstück lief am Sonntag im Reinhardt Seminar „Georgia“ von der in Deutschland lebenden Georgierin Nino Haratischwili. Es zeigt zunächst: Man schöpft wieder aus dem eigenen Erfahrungsschatz, das Stück dreht sich um eine in Deutschland lebende Georgierin (Nike Van der Let). Auf der Suche nach einem dunklen Kapitel in der Familiengeschichte – und auf der Flucht vor ihrem kalten deutschen Freund – kehrt sie zurück, stößt in Tiflis zunächst aber auf Schweigen. Die Stück ist nicht direkt schlecht, die Erzählweise (Regie: Hannan Ishay) aber ungeschickt. Die in der Vergangenheit liegenden Ereignisse werden nach und nach in langen Monologen ausgebreitet, das hätte sich eleganter lösen lassen. Das Ensemble, von Burgschauspieler Florentin Groll als sturem Vater begleitet, bemüht sich und holt noch ein Unentschieden raus.

Besser kam Franzobels „Liebesgeschichte“, die unmittelbar danach im Salon5 ihre Bühnenpremiere feierte. Die Literaturkritik hatte den Roman unisono verrissen, die FAZ sprach von einem „hingerülpsten Groschenroman“. Das stimmt, die „Liebesgeschichte“ ist Porno und die Witze überschreiten selten Maturazeitungsniveau. Auf drei Figuren verteilt, macht sie jedoch Spaß. Sophia Magdalena Freynhofer, Christoph Schechinger und Markus Westphal dürfen sich ausleben, mittels Verkleidungen und verstellter Stimmen die Rollen wechseln und dem Publikum einen Hüttenabend für Erwachsene (Regie: Sarantos Zervoulakos) bereiten. 90 Minuten davon sind dann aber mehr als genug.

„Georgia“: Max Reinhardt Seminar, Sa 18.00, So 20.00

„Liebesgeschichte“: Salon5, Fr 19.00, So 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige