Neu im Kino

Eine kollektive Biografie: „Gurbet — In der Fremde“

Lexikon | Michael Omasta | aus FALTER 40/09 vom 30.09.2009

Mitte der 60er-Jahre begann Österreich, billige Arbeitskräfte aus der Türkei ins Land zu holen. Während der folgenden Dekade lebte rund eine Viertelmillion sogenannter Gastarbeiter hier. Viele hatten die Absicht, nach getaner Arbeit als vergleichsweise wohlhabende Leute in die alte Heimat zurückzukehren, nur wenige haben es geschafft: Die meisten blieben in Österreich, und auch die Bezeichnung ist ihnen geblieben.

Anhand von neun Lebensläufen versucht Kenan Kilic, ein in der Türkei geborener und seit 1981 in Wien lebender Filmemacher, eine kollektive Biografie dieser Generation von Migranten zu zeichnen. „Gurbet – In der Fremde“ heißt sein Dokumentarfilm, der die eindringlichen Erzählungen der neun Protagonisten – von der alleinerziehenden Witwe über den alten Fabrikarbeiter bis zum erfolgreichen Geschäftsmann – mit klug ausgesuchten Bildern aus zeitgenössischen Fernsehsendungen zum Thema versetzt.

Man gewinnt Einblick in die oft katastrophalen Wohn- und Arbeitsbedingungen dieser Menschen, lernt ihre Sorgen und Träume kennen. Gleichzeitig geht der Film weit über soziale Anklage oder gutmenschliches Engagement hinaus, indem er die Protagonisten ohne zusätzlichen Kommentar selbst über ihre Lebenssituation zwischen zwei Welten reflektieren lässt. Verrückt sei das schon, meint einer, nach 40 Jahren immer noch als „Gast“ zu gelten. In Österreich bin ich Ausländer, sagt ein anderer, und in der Türkei ein „Deutschländer“.

Gegen das Ende hin gerät „Gurbet“ durch seine aktuelle Bezugnahme auf die FPÖ und unsägliche Äußerungen einer steirischen Lokalpolitikerin ein wenig außer Rhythmus. Das tut der Qualität dieses sehr sehenswerten Films keinen Abbruch – doch plötzlich hat man eine Ahnung davon, über wie viele Jahre hinweg und unter welch schwierigen Produktionsbedingungen er entstanden sein muss.

Ab Fr im Filmcasino (OmU) und im Filmhauskino


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige