Glosse

Kampf der Religionen, bald auch als Gameshow im Fernsehen

Reality-TV

Falter & Meinung | Ingrid Brodnig | aus FALTER 40/09 vom 30.09.2009

Zum Glück gibt es Fernsehen. Es befreit uns vom Ernst des Lebens und lässt uns auch über heikle Themen lachen. Denn es gibt kein Problem dieser Menschheit, aus dem sich nicht eine Gameshow machen ließe. Schwangere Teenager und zerrüttete Familien waren schon dran. Wer muss als Nächstes herhalten? Gott. Ein türkischer Privatsender plant eine Show, bei der Vertreter vierer Weltreligionen versuchen, möglichst viele Atheisten umzupolen. Die Konvertierten dürfen dann gratis ins spirituelle Zentrum ihres neuen Glaubens reisen. Eine tolle Idee. Sie ließe sich auch auf andere globale Dispute umlegen. Etwa den Kampf der Ideologien. Da könnten dann ein Kommunist, ein Neonazi und ein Liberaler gemeinsam ins Big-Brother-Haus einziehen. Hört sich gleich viel lustiger an als die leidigen Wahlsendungen!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige