Tanz Tipp

Tanz die Toleranz: Sprache ohne Grenzen

Lexikon | aus FALTER 41/09 vom 07.10.2009

Der Tanz ist eine Sprache ohne Barrieren. Deshalb betreibt die Caritas seit mehr als zwei Jahren die Reihe „Tanz die Toleranz“. Seit der spektakulären Eröffnungsperformance, einer Massenchoreografie im Rahmen der Festwocheneröffnung auf dem Rathausplatz 2007, wurden mehr als 20 Projekte umgesetzt, an denen über 4000 Tänzerinnen und Tänzer beteiligt waren. Seit Anfang September bereitet der britische Choreograf Royston Maldoom, künstlerischer Leiter von Tanz die Toleranz, eine neue Aufführung namens „Exil“ vor. Beteiligt sind rund 100 Tanzbegeisterte verschiedenster Herkunft, musikalische Basis des Abends ist das Stück „Harmonielehre“ von US-Komponist John Adams. WK

Gasometer, BA-Halle, Fr, Sa 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige