Vernissagen

Wiens erste private Kunsthalle

Lexikon | aus FALTER 41/09 vom 07.10.2009

Wer Favoriten bislang als kulturelles Ödland empfand, wird in Zukunft einen guten Grund haben hinzufahren. Denn Galerist Ernst Hilger eröffnet im denkmalgeschützten, 120 Jahre alten Backsteingebäude der ehemaligen Ankerbrotfabrik seine private Kunsthalle. Drei Ausstellungen sollen hier künftig pro Jahr realisiert werden. Den Auftakt bildet die Schau „The Promise of Loss“ mit 19 Kunstschaffenden aus dem Iran. Melancholie, Revolution, Teheran, Tributpflicht und Vermächtnis lauten die thematischen Eckpfeiler, die der indischstämmige Kurator Shaheen Merali für das Projekt ersonnen hat. Gruppenausstellungen mit Blick auf Tschechien und die Slowakei folgen im Frühjahr. MJ

Brot Kunsthalle, Fr 17.00 bis 22.00, bis 30.11.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige