Kleinanzeiger

Menschen hinter Inseraten

Lexikon | Stefan Kluger | aus FALTER 41/09 vom 07.10.2009

Schneiderei für Filmmaterial

Eine Cutterin macht sich professionell über private Filmaufnahmen her

Kurz und gut, statt lang und fad“ lautet das Motto von Alexandra Schmid und ihrer Filmschneiderei. „Bei vielen Leuten lagert ungekürztes Filmmaterial in der Schublade, weil es durch zahlreiche Längen nicht sehenswert erscheint.“ Frau Schmid verspricht, mit dem jeweiligen Material kurzweilige und unterhaltsame Filme zu schneiden, die schon mal auch berühren können. „Egal, ob Hochzeit, Taufe, Geburtstag oder Tiervideos – in die richtige Form gebracht, haben die Kunden große Freude mit ihrem Film, der Erinnerungen an wichtige und besondere Ereignisse ihres Lebens bewahrt.“

Die Liebe zum Filmschnitt entdeckte die gelernte Bürokauffrau schon früh; doch der Wille ihres Vaters lenkte sie anfangs in eine andere Richtung. Die Arbeit im Büro wollte sie aber nicht den Rest ihres Lebens ausüben. Nach der Geburt ihrer zwei Kinder fasste sie sich Mut – und machte eine Ausbildung im


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige