Tipp Pop

Ö-Musik-Wochenende: Gut? Böse? Jenseits!

Lexikon | Gerhard Stöger | aus FALTER 43/09 vom 21.10.2009

Kaum je war es um die Kreativität der österreichischen Popszene so gut bestellt wie heute. Das erstmals ausgetragene Österreichische Musik Wochenende, eine Initiative des Musikers Michael „Fii“ Krappel, versucht nun, „Veranstaltungen mit österreichischer Musik zu fördern und mit Werbung zu unterstützen“. Klingt theoretisch schlüssig und gut, ist in seiner Mischung aus Hobbyrock und Muffigkeit praktisch aber nur ein Beweis für die alte Weisheit, dass gut das Gegenteil von gut gemeint ist. Die positive Ausnahme im Programm bildet die Jetzt Bar im 17. Bezirk, wo mit wemakemusic* (Fr), Der Nino aus Wien und Sir Tralala (Sa) sowie A Thousand Fuegos (So) tatsächlich die junge Kreativszene präsentiert wird.

Diverse Spielorte, 22. bis 26.10.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige