Zitiert

Falter in den Medien

Falter & Meinung | aus FALTER 43/09 vom 21.10.2009

Medien und Moral Es war eine interessante Runde von Wissenschaftlern, Boulevardjournalisten, einem Medienanwalt und einem Ex-Fußballklub-Präsidenten, in der Armin Thurnher vergangene Woche im „Club 2“ über eines seiner Lieblingsthemen diskutierte: „Dürfen Medien alles – wo sind die Grenzen des Journalismus?“. Thurnher duellierte sich vor allem mit News-Chefredakteur Atha Athanasiadis und dem Krone-Politikressortleiter Claus Pándi. Der Falter-Chefredakteur erklärte beiden, in welchen Fragen ihre Blätter immer wieder Grenzen des Anstands überschreiten.

Akte Krems Florian Klenk war der einzige Journalist, dem die Akte zu den tödlichen Schüssen im Kremser Supermarkt vorlag. Vergangene Woche veröffentlichte er die Einvernahmeprotokolle mit den beiden Beamten, gegen die wegen fahrlässiger Tötung unter besonders gefährlichen Verhältnissen ermittelt wird. Die Geschichte wurden in mehreren Medien zitiert.

Klaus Nüchtern, Feuilleton-Chef des Falter, wird von der Stadt Wien für sein bisheriges Lebenswerk mit dem Publizistik-Preis der Stadt ausgezeichnet. Der Preis wird von Kulturstadtrat Mailath-Pokorny am 16. November 2009 in der Felderstraße 8 verliehen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige