Kürbis’ Grande Cuisine

Stadtleben | aus FALTER 43/09 vom 21.10.2009

Das Rezept zur Ehrenrettung der oft durch Verarbeitung zu Pampsuppe entehrten Frucht

Gerichtsbericht: Werner Meisinger

Als die Filzmooserin Johanna Maier im Jahr 2001 mit der Höchstwertung von Gault Millau ausgezeichnet wurde, waren gleich ein paar Rechenkünstler zur Hand, um die noch niemals an eine Dame vergebenen vier Hauben in die allgemeine Chartgleichung mit Chauvinismusexponenten einzusetzen und Frau Maier zur „besten Köchin der Welt“ hochzurechnen.

Das war gewiss sehr erfreulich für Maiers Hotelrestaurant Hubertus und lenkte erfreulicherweise den Blick auf die Tatsache, dass auch Frauen ziemlich gut kochen können. Es gibt Beispiele dafür im Inland, aber die eindrucksvollsten Beweise jenseits der Grenzen. Es können derzeit zwei besonders verheißungsvolle Destinationen empfohlen werden: Valence, wo Anne-Sophie Pic mehr als nur sensationell kocht (drei Sterne von Michelin), und Canneto sull’Oglio, wo Nadia Santini ihr Restaurant betreibt (drei Sterne von Michelin).

Valence,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige