Noch im Kino

Sci-Fi-Kammerspiel: ?Pandorum?

Lexikon | aus FALTER 44/09 vom 28.10.2009

Endlich wieder ein Film, der sich gleich zu Beginn den großen Fragen der Menschheit stellt. Kaum aus dem mehrjährigen Tiefschlaf an Bord eines riesigen Raumschiffs erwacht, möchte Astronaut Bower (Ben Foster) nämlich gerne wissen, wer er ist, woher er kommt und wohin die Reise geht. Dabei wären die Antworten ganz einfach: Der Mann ist Techniker, hat seine Frau auf der mittlerweile wirklich überbevölkerten Erde zurückgelassen und eine Mission ohne Rückfahrkarte.

Genregemäß verläuft in ?Pandorum? also eigentlich alles nach Plan, wenn Bower in der Folge ein kampfkräftiges Trüppchen um sich schart, während stachelige Unheimlichkeiten sich wieder einmal in labyrinthischen Gängen tummeln und Dennis Quaid auf der Brücke eigene Pläne schmiedet. Genau das jedoch hat ?Antikörper?-Regisseur Christian Alvart nicht getan, der stattdessen die Kammerspielregeln durchdekliniert und dabei viel deutsches Produktionsgeld aus Babelsberg verbraucht. Oft ist eben nicht nur guter Rat teuer. MP

Weiterhin in den Kinos


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige