Neue Bücher

Kurz besprochen

Lexikon | aus FALTER 44/09 vom 28.10.2009

Büroprosa

Georges Perec: Über die Kunst seinen Chef anzusprechen und ihn um eine Gehaltserhöhung zu bitten. Dt. v. Tobias Scheffel. Klett-Cotta, 110 S., ? 15,40

Georges Perec (1936?1982) unterwarf seine Arbeit als Angehöriger der Oulipo-Gruppe formalen Zwängen, agierte innerhalb des Korsetts jedoch ausgesprochen lustvoll. Aus seinem Nachlass entstammt der vorliegende Text, der sich als Parodie auf Ratgeberliteratur lesen lässt. Wer tatsächlich wissen will, wie man dem Chef mehr Geld rausleiert, der möge ein anderes Buch konsultieren.

Dafür dringt Perec tief in die Seele des Monsters namens Büro ein. Als strukturelles Merkmal der Angestelltenwelt macht er die Wiederholung aus. So muss der bedürftige Arbeitnehmer zunächst zahlreiche Male mit der Sekretärin plaudern oder den Gang entlangwandern (?so bliebe ihnen nur noch erneut eine runde durch die verschiedenen abteilungen zu drehen deren gesamtheit ganz oder teilweise die organisation bildet die sie beschäftigt und dann nachdenklich


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige