Glosse

Lily Allen entlarvt die Scheinheiligkeit der Gegner Berlusconis

Medien

Falter & Meinung | Matthias Dusini | aus FALTER 44/09 vom 28.10.2009

Seit Monaten legt sich die italienische Zeitung La Repubblica mit Ministerpräsident Silvio Berlusconi an und formulierte zehn Fragen an ihn, die seine sexuellen Eskapaden zum Thema haben. Empört reagierte die Zeitung auch auf den TV-Beitrag eines Berlusconi-Senders. Darin ist ein Mailänder Richter, der das Unternehmen zu einer Geldstrafe verurteilt hatte, in seiner Freizeit zu sehen. Der rauchende und nachlässig gekleidete Beamte wird als komischer Kauz diskreditiert.

Auf der Homepage der Zeitung finden sich aber auch Paparazzifotos der britischen Popsängerin Lily Allen. Eine verschreckte, nackte Frau blinzelt nach dem Aufstehen aus dem Fenster ihres venezianischen Hotels. Frage an den Chefredakteur: Möchten Sie in der Zeitung sehen, wie Sie sich gerade den Hintern abwischen?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige