?Das ist Dreck!?

Feuilleton | aus FALTER 44/09 vom 28.10.2009

Die neue Show der Geschwister Pfister spielt in der Promi-Klinik. Ein Gespräch über dumme Klatschpresse, peinliche Prominenz und gute Celebrities

Interview: Christopher Wurmdobler#

Nosce te ipsum?, erkenne dich selbst, steht am Beginn auf einem Vorhang. Die Promi-Klinik ist das Setting, das die Berliner Geschwister Pfister ihrer neuen Show ?In der Klinik? verpasst haben, einer rasant komischen und gewohnt qualitätsvollen Musikrevue rund um das Thema Prominenz und deren Nöte: ?Ehe-Aus?, ?Karriereknick? und ?Drogensumpf?. Selbsterkenntnis? Pustekuchen. Ein Gespräch mit Christoph Marti, Tobias Bonn und Andreja Schneider, den drei Schauspielern hinter den Pfister-Figuren Ursli, Toni und Frau Schneider.

Falter: Heute schon Klatschspalten gelesen?

Tobias Bonn: Ich hatte den Stern in der Hand, aber das war langweilig. Damit es lustig wird, muss man schon eine Schublade tiefer gehen: Gala, Bunte und ich weiß nicht, was es in Österreich Entsprechendes gibt.

Christoph Marti: Bei mir ist das weniger


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige