Meldungen

Kultur kurz

Feuilleton | aus FALTER 44/09 vom 28.10.2009

Privatgeld für Kabarettbühne

Nachdem Josef Hader dem von Finanznöten gebeutelten Theater am Alsergrund (das noch immer auf zugesagte Subventionen der Stadt wartet) im Frühjahr das Überleben sicherte, konnte die Nachwuchsbühne nun auf weitere prominente Unterstützung zählen: Michael Niavarani und Viktor Gernot sicherten zu, die Einnahmen aus der ausverkauften Benefizvorstellung ihres neuen Programms ?Zwei Musterknaben? auch noch aus eigener Tasche zu verdoppeln.

Ikue Mori unlimited in Wels

Unlimited, das heuer zum 23. Mal stattfindende Festival für experimentelle Musik, steht im Zeichen der 1977 nach New York übersiedelten Japanerin Ikue Mori. Mori, die u.a. mit Leuten wie Arto Lindsay und John Zorn gespielt hat, begann als Schlagzeugerin und arbeitete mit Drum Machines, die heute das Material für ihre Improvisationen auf dem Laptop bereitstellen, dem einzigen Instrument, mit dem sie um die Welt reist. In Wels ist Mori an mehreren Projekten beteiligt, an einschlägigen Größen werden


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige