Stil

Mode, Design, Architektur, Garten

Stadtleben | aus FALTER 44/09 vom 28.10.2009

Tintenblau

In düsteren Zeiten einen neuen Betrieb aufzusperren zeugt von Mut. Darüber dürfte Nicole Doleh verfügen, die ehemalige Einkäuferin bei Braun & Co und Geschäftsführerin der Wiener Prada-Boutique eröffnete nämlich nun ihr inked am eh schon sehr modischen Bauernmarkt. Thema des Geschäfts, der Name legt es nahe, sind: Jeans. Genau genommen Jeans schwer angesagter US-Labels, die es meist stadtexklusiv gibt. Zunächst nur für Frauen, demnächst auch für Männer.

inked 1., Bauernmarkt 15, www.inked.at

Silberne Wienprodukte

In Kürze eröffnet die Wiener Silber Manufactur in der Innenstadt. Geschäft gestaltete Architekt Michael Embacher, neben Klassikern der Wiener Silberschmiedekunst werden auch die Entwürfe lokaler und internationaler Designer erhältlich sein. Der vom Wiener Unternehmer Georg Stradiot gegründete Betrieb wurzelt in der Silbermanufaktur Alexander Sturm, die einst zu den führenden Werkstätten des deutschen Sprachraums zählte. Eröffnung ist Ende November.

Wiener Silber Manufactur 1., Spiegelg. 14

Von Moser bis Sagmeister

Die Angewandte zeigt in einer Ausstellung im Heiligenkreuzer Hof ?Grafikdesign von der Wiener Moderne bis heute?: 120 Jahre Designgeschichte aus der Sammlung der Kunstuni. Kolo Moser, Josef Hoffmann und Oskar Kokoschka sind ebenso vertreten wie Joseph Binder, der Erfinder des Meinl-Mohren. Stefan Sagmeister und Beispiele aus der aktuellen Grafikklasse (Hickmann, Kartak) schließen den Bogen zur Gegenwart.

bis 12.12., 1., Schönlaterngasse 5,

Mo?Sa 11?18 Uhr. Es erscheint ein Katalog


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige