Mobil eben

Wie wir uns bewegen

Stadtleben | aus FALTER 44/09 vom 28.10.2009

Schwellenangst

Ein Symposium zu ?verkehrsberuhigenden Gestaltungselementen? kam zum Schluss: Straßenraumgestaltung ist gut und schön, solang sie Verkehrssicherheit erhöht und nicht für Verwirrung sorgt. Für manche stelle die Überflutung durch Schilder, Ampeln, Baumaßnahmen und Beleuchtung ein Problem dar, so ein Unfallforscher.

Zweierlinie

Seit einer Woche bauen die Wiener Linien zwischen Stadiongasse und Schmerlingplatz eine 170-Meter-Gleisverbindung. Sie wird als Ausweichroute für die Straßenbahnlinie 2 während Ringsperren bei Veranstaltungen genützt werden. Die Arbeiten sollen Mitte Dezember abgeschlossen sein.

Herbstradler

Immer mehr Radfahrer treten bis tief in den Herbst und Winter in die Pedale. Ein begrüßenswerter Trend, allerdings nicht ohne eine Anpassung an geänderte Lichtverhältnisse, wie der VCÖ informiert. Wer bei Nebel oder nasser Fahrbahn sicher sein will, sollte Beleuchtung und Bremsen unbedingt überprüfen lassen.

Spritdiebe

Man hört immer wieder davon: dreiste Nichtzahler, die nach dem Befüllen des Tanks ihres Pkw fluchtartig die Tankstelle verlassen. Allerdings verfügen viele Betriebe über eine ständig aktive Kameraüberwachung. Erfolgreicher sind daher manche Spritdiebe, die auf Betriebstankstellen ausweichen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige