Tipps Pop

Big Sexy Noise: Lydia Lunch wütet wieder

Lexikon | aus FALTER 45/09 vom 04.11.2009

Ihre Band Teenage Jesus & The Jerks machte Lydia Lunch bereits in jungen Jahren zur Ikone: Als herausragende Vertreter der New Yorker Off-Szene der ausgehenden 70er-Jahre spielten sie atemberaubende Musik voll Hass und Energie. Mit ihrem Solodebüt "Queen of Siam" verwandelte sich Lunch von der Furie zur morbiden Chansonette, seitdem zählt die Sängerin, Performerin, Autorin und Filmemacherin beständig zu den bedeutenderen Stimmen im US-underground. Gemeinsam mit den Gallon-Drunk-Musikern Terry Edwards (organ, sax), James Johnston (guit) und Ian White (dr) kommt sie jetzt unter dem Namen Big Sexy Noise nach Wien. Geboten werden brachialer Blues, Hardcorechansons und immergrüne No-Wave-Eruptionen. GS

Arena, Dreiraum, Mo 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige