Wertungsexzess

Dolm der Woche: Johannes Hahn

Politik | aus FALTER 45/09 vom 04.11.2009

Der Wissenschaftsminister fantasiert von deutschen „Demo-Schlachtenbummlern“

Diesen Dolm verfehlt Innenministerin Fekter. Obwohl die Steinerne dafür plädierte, religiöse Fundamentalisten zu „eliminieren“. Auch Claudia Bandion-Ortner geht leer aus, obwohl die Justizministerin im Café Interventionen von Karl-Heinz Grassers Anwalt empfing. Dieser Dolm gebührt Johannes Hahn. Der VP-Wissenschaftsminister und designierte EU-Kommissar hatte der Krone geflüstert, dass Gruppen aus Deutschland „extra anreisen“, um Studentenproteste anzuzetteln. Als Quelle dieser Information nannte Hahns Sprecher den Verfassungsschutz. Dumm nur, dass sich dort auf Falter-Anfrage niemand erinnert, so eine Auskunft erteilt zu haben. Hahns Methoden erinnern ein wenig an Pjöngjangs Führungskader. Auch die machen ja gerne in der Staatspresse für alles Übel das feindliche Ausland verantwortlich.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige