Tipps Pop

Peter Cornelius: Solo gegen den Blues

Lexikon | Sebastian Fasthuber | aus FALTER 46/09 vom 11.11.2009

Zu den Guten gehört Peter Cornelius. Er hielt immer etwas Abstand zu dem, was der Austropop-Mainstream gerade machte. Austria 4 hätte es mit ihm nie gegeben. Nach einer längeren, erschöpfungsbedingten Auszeit in den 90ern erschienen zuletzt alle paar Jahre wieder neue Studioarbeiten. Heute pflegt der Gitarrensammler einen raueren, von Blues und Folkrock geprägten Stil. Seine aktuellen Konzerte bestreitet er solo. Hits wie „Süchtig“, „Ganz Wien hat den Blues“, „Bevor i geh’“, „Reif für die Insel“ oder „Du entschuldige – I kenn’ di“ dürfen aber schon mit auf die Bühne. Der Termin im Konzerthaus ist bereits ausverkauft, ein Wiederholungskonzert ist für 17. Dezember angesetzt.

Konzerthaus, Mozart-Saal, Fr 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige