Tipps Pop

Filigranes Popglück und schweres Tanzen im Wuk

Lexikon | Gerhard Stöger | aus FALTER 46/09 vom 11.11.2009

Wären diese drei Bands an einem Abend vereint, würde das fast schon ein Kleinfestival im Zeichen des undummen Gegenwartspop abgeben. Weil sie aber nur beinahe zeitgleich in die Stadt kommen, sei an dieser Stelle eine Dreifachempfehlung für Grizzly Bear, Portugal. The Man und The Heavy ausgesprochen, die diese Woche allesamt im Wuk gastieren. Grizzly Bear kommen aus New York, spielen Weird Pop zwischen filigranem Folk und Beach-Boys-Opulenz und avancierten spätestens mit ihrem heurigen Album „Veckatimest“ zu Kritikerlieblingen. Portugal. The Man setzen auf herzerweiternden Gitarrenpop mit sonnigem 70er-Souleinschlag; The Heavy schließlich kredenzen fiebrige handgestrickte Tanzmusik mit reichlich Schmutz unter den Fingernägeln.

Wuk, Mo (Grizzly Bear), Di (Portugal. The Man) und Do (The Heavy), 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige