Mogulpackung

Der Medienmarkt

Medien | aus FALTER 46/09 vom 11.11.2009

Probleme der digitalen Wikipedia sind analog

Wikipedia ist die freie Enzyklopädie des digitalen Zeitalters. Doch wie frei ist das Nachschlagewerk tatsächlich? In der deutschen Community ist genau darüber ein Streit ausgebrochen, der ziemlich analog daherkommt. Konkret geht es um zwei Begriffe: das Mixgetränk Tschunk und Mogis, die Vereinigung gegen Internetsperren. Beide Begriffe wurden wegen fehlender Relevanz aus Wikipedia gelöscht. Auf der einen Seite stehen 854.000 registrierte Nutzer und anonyme Autoren, auf der anderen Seite 332 gewählte Administratoren. Es ist letztlich ein Streit zwischen Qualität und Quantität. Denn trotz der unendlichen Weite des Web scheint für Tschunk derzeit kein Platz zu sein.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige