Wie gedruckt

Pressekolumne

Medien | Martin Gantner | aus FALTER 46/09 vom 11.11.2009

Die Kolumne des Kräuterpfarrers Hermann-Josef Weidinger in der Kronen Zeitung ist nicht mehr. Ich meine, der Weidinger selbst ist ja schon lange nicht mehr, er starb bereits vor fünf Jahren. Nun gehören aber auch seine Vermächtnistipps gegen Krampfadern der Vergangenheit an. Die Kolumne des Toten wurde mit Ende August eingestellt. Ein Blick ins Archiv zeigt, wie erschüttert die Leser ob dieses zweiten Todes sind. Frau U. aus dem Burgenland schreibt, dass Weidinger immer ein Grund für ihr Abo war: „Während ich diese Zeilen schreibe, schmeckt mir Ihr Tee, Gegen Fettpolster‘.“ Jetzt soll Weidinger also in Frieden ruhen, und die Krone widmet sich der Gegenwart und sogar der Zukunft. Damit ist nicht das Horoskop gemeint. Beim Durchblättern der Abendausgabe vergangenen Donnerstag stieß der Leser auf Bilanz und Reportage über jene Unidemo, die zum Zeitpunkt des Lesens noch gar nicht beendet war. Da schimpft mir noch einer über die träge Tante Krone. So schnell sind nämlich nicht mal die Kollegen von derstandard.at.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige