Rettet die Wale!

Stadtleben | aus FALTER 46/09 vom 11.11.2009

Eine internationale vegane Restaurantkette eröffnet ihre erste Filiale in Wien

Das mit der veganen Küche ist so eine Sache. Denn vegan – also komplett ohne tierische Produkte (auch Wolle, Leder, Kosmetik, Medizin) – lebende Menschen sehen sich im fleischfressenden Österreich mit einer fast schon ans Aggressive grenzenden Gegnerschaft konfrontiert; was in Verbindung mit der Kompliziertheit dieser Lebensweise (nicht nur ist es mühsam, an entsprechende Lebensmittel zu kommen, sie erfordert auch ernährungsphysiologische Betreuung) natürlich einen gewissen Grad der Organisiertheit verlangt, die von der „Gegenseite“ gerne mit Sektentätigkeit gleichgesetzt wird.

Und damit haben die Vegan-Gegner oft auch gar nicht Unrecht. Von entspannter Haltung und gegenseitigem Interesse jedenfalls keine Spur; die absurden Debatten in diversen Foren, wo einer Seite Speziezismus und Mordlust vorgeworfen wird und die andere mit Gebissstrukturen und Verdauungsorganen argumentiert, legen davon Zeugnis


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige