Warenwelt

Shops, Produkte, Kuriositäten

Steiermark | Maria Motter | aus FALTER 46/09 vom 11.11.2009

Drei Wände für aufkeimende Kunst

Ein Raum, ein Bild, eine junge Frau und ihre neue Galerie für zeitgenössische Kunst: Daniela Haberz hat diesen Montag die Galerie „para_SITE“ in der Kaiserfeldgasse eröffnet. Es ist nicht ihre erste, bereits 2001 hat die Gründerin der Internetplattform „parasite-net“ mit einer Projektpartnerin „DamtsaHaberz“ in London betrieben. Doch nun drängt es die 33-Jährige wieder in den realen Raum. Die Vernissagen in ihrer Privatwohnung sind Geschichte, zukünftig zeigt Haberz Arbeiten junger Künstler aus Österreich und ihrer internationalen Kollegen am neuen Standort. Eröffnet wurde mit Gregor Rozanski, einem 1988 geborenen Polen. Das Attribut jung bezieht Haberz allerdings nicht auf Geburtsjahre, sondern den Bekanntheitsgrad der Künstler. „Im Englischen gibt es den Begriff des ‚emerging artist‘. Mir ist es ein Anliegen, aufkeimender, neuer Kunst und ihren Künstlern den Start zu ermöglichen“, sagt Haberz. Rozanskis Werk beschäftigt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige