Er hatte einen Traum

Stadtleben | aus FALTER 47/09 vom 18.11.2009

Bernd Dittrich galt als Footballsupertalent. Der Quarterback starb mit 21 Jahren

Nachruf: Christoph Heshmatpour

Schon als Teenager wusste er genau, was er einmal werden wollte: Bernd Dittrich wollte Profi im American Football sein, am besten in der großen, bunten, spektakulären US-Profiliga NFL. Um seinen Traum zu verwirklichen, verließ Dittrich schon als Schüler seine Heimatstadt Wien und ging nach Amerika, um in der verschlafenen Kleinstadt Heavener in Oklahoma Highschool-Football zu spielen.

Er war ein Quarterback ...

Ob sein Profitraum Wahrheit geworden wäre, wird die Welt nie erfahren. Dittrich wurde nur 21 Jahre alt. Er starb in der vergangenen Woche, als er im Schwimmbad der Simon Fraser University (SFU) in der Nähe von Vancouver seine Bahnen zog. Die genaue Todesursache liegt noch im Dunkeln, aber es wird vermutet, dass er beim Schwimmen aufgrund eines bisher unbekannten Herzfehlers das Bewusstsein verlor.

Trotz seines frühen Todes gilt Bernd Dittrich als der wahrscheinlich beste


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige