Der finale Countdown

Steiermark | aus FALTER 47/09 vom 18.11.2009

Die zehn jahresbesten Kinderbücher österreichischer Autoren – doppelt kritisch gelesen

Jury: Rosa Schwentner, Thomas Wolkinger

Klar, dass es nicht ohne Diskussionen abgeht, wenn sich eine junge Leserin (*1998) gemeinsam mit ihrem Vater (*1968) auf eine Liste der jahresbesten Bilder- und Kinderbücher österreichischer Autorinnen und Autoren einigen soll. Sie war skeptisch beim „Donauschlepper“, er bei der „Kürbismaus“, sie bestand auf Glattauer als Spitzenbuch, ihm wäre die Neuauflage von Nöstlingers „Einer“ wichtiger gewesen.

Am Ende ist es eine locker gefühlte Folge guter und hervorragender Bücher geworden, die seit dem letzten Kinderliteratur-Schwerpunkt (Falter 47/08) auf den Markt gekommen sind. Eine Liste, die schon deswegen nicht vollständig oder in strenger Ordnung ist, weil die Bücher von Heinz Janisch und Linda Wolfsgruber (siehe weiter vorne) sozusagen außer Konkurrenz liefen. Einiges fehlt aus Platzgründen – Nöstlingers „Leon Pirat und der Goldschatz“


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige