Auch ohne Vulkanierohren: Langes Leben und Frieden!

Steiermark | aus FALTER 47/09 vom 18.11.2009

Die Grazer Star-Trek-Fans feierten das 15. Jubiläum des Trekdinners. Der Falter war dabei

Reportage: Anja Reiter

Sie sprechen manchmal Klingonisch und gondeln überlichtschnell durch unendliche Weiten. Ausgelöst durch eine lässige Handbewegung zieht sich das Raumschiff dank Warp-Antrieb wie ein Kaugummi in die Länge. „Star Trek ist intelligentes Fernsehen“, sagt Max Werschitz vom Trekdinner Graz, „da kann die Schwarzwaldklinik nicht mithalten.“

Einmal im Monat kommen die lokalen Fans im Grazer Brandhof zusammen. Bier, steirische Schmankerln und dicke Zigarren: So irdisch die leibliche Unterlage, so galaktisch der Gesprächsstoff bei diesem Stammtisch. Schwarze Löcher und gebeamte Photonen sind bei den eingefleischten Star-Trek-Fans gerade einmal Anlass zum Smalltalk. Die lose Grazer Vereinigung ist mittlerweile 15 Jahre alt, der Gründer Bernd Felsberger verstarb im vergangenen Monat.

Obwohl derzeit keine Star-Trek-Serie im Fernsehen ausgestrahlt wird, ist die Trekdinner-Jubiläumsfeier


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige