Phettbergs Predigtdienst

Lieber Narr mit, als Narr allein!

Kolumnen | aus FALTER 47/09 vom 18.11.2009

Hermes Phettberg führt seit 1991 durch das Kirchenjahr

Trans- und katholisch widersprechen sich! Allein das fesselt mich. Wo eh schon „alles“ wär, also katholisch (allumfassend), muss nix mehr getranst werden? Darum ist ja das katholische Ding so erlösungsbedürftig! Franz von Assisi wollte sicher auch die körperliche Not des Berührens und Umarmens einmahnen. Wo dann alle satt sind, vom Fleisch und Blut ... Und es wurde ihm nicht gestattet! Aber wo sollen dann die Kinder herkommen, wenn sie nicht gezeugt werden dürfen? Also wurde streng die Keuschheit eingeirrt. In den katholischen Irrgarten hinein.

Das Intimste zwischen meiner Mama und mir war der Unternalber Volksspruch: „Lieber Narr mit, als Narr allein!“ Größte Weisheit. Und größte Verirrung meiner. Und jetzt geh ich so wackelig und langsam, dass kleinste Kinder und Hunde erschrecken, wenn sie mich erblicken. Und ich habe auch Angst vor Hunden, ein Hauch, und ich fall hin.

Als ich elfeinhalb war, ließ meine Physis mir keine Ruhe, und es kam mein Unternalber Rauchfangkehrer, wixte mich, bis ich ausrann, ich war aber nicht in der Lage, ihn zum Abspritzen zu bringen. Denn er hatte so eine Erektion! Sein erigiertes „Ding“ war so gewaltig, dass ich es mit meiner Hand nicht umfassen konnte. Immer schon war ich ein Schwächling mit einem winzigen Geschlechtsteil.

Vielleicht hatte Christian Schreibmüller Recht damit, als er (während wir an der „polymorph-perversen Klinik“ bastelten) vorschlug, wir sollten eine „Phettberg-Kirche“ gründen. Doch Vereine sind elend! Person sein müsstest du! Wenn du als so was nicht geboren wurdest, stehst du dann dein ganzes Leben da! Ist klar, dass jede Idee de facto an einer Gottheit zu träumen beginnen bzw. enden muss. Begründen und Summieren gleichzeitig. So kam eben jeder helle Geist in die Hölle des Denkens, wurde daran irr oder begründete einen Orden.

„Lieber Narr mit, als Narr allein.“ Jetzt steh ich voll decouvriert und voll nackt vor Ihnen, Duhsub. Und alle Hunde sind verrückt ob meiner Gestalt. Vögel haben’s überhaupt gut, wenn sie nicht mehr bleiben wollen, fliegen sie weg. Dass der hl. Franz von Assisi die Ehre erhielt, nun neben meiner als „Vogel“ tituliert zu werden, ist doch eine Ehre in seinem achthundertsten Jahr.

Die ungekürzte Version des Predigtdienstes ist über www.falter.at zu abonnieren.

Unter www.phettberg.at ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige