Der Besuch der Knöpfchendrücker

Pet Shop Boys und Depeche Mode kommen in die Stadt!

Lexikon | Sebastian Fasthuber | aus FALTER 48/09 vom 25.11.2009

Vom Musikjournalisten Chris Heath stammt das grandios schwarzhumorige Tourtagebuch „Pet Shop Boys Versus America“. Neben dem Kulturschock, den Neil Tennant und Chris Lowe auf ihrer ersten längeren Arbeitsreise durch die USA 1991 erlebten, beschreibt es auch sehr schön den strapaziösen und geistlosen Tourneealltag zwischen Warten, Bus, Flugzeug und fortwährenden Ratschlägen vonseiten des Managements, doch bei den Produktionskosten zu sparen. In den 1990ern versenkt das Duo Geld in aufwändigen Kostüm-, Tanz- und Lichtspektakeln.

Inzwischen hat es einen Weg gefunden, auch mit einfacheren Mitteln Shows auf die Bühne zu zaubern. Von der aktuellen „Pandemonium“-Tour hat man bisher nur Gutes gehört. Das passt zum aktuellen Album „Yes“, dem petshopboysigsten und besten der Buben seit 15 Jahren. Erwarten darf man sich große Hits, neue Songs und ein paar Raritäten aus einem Vierteljahrhundert konsequent zelebrierter Pop-Art. Zu den Bühnen-Outfits befragt, verriet Tasten-Stoiker Chris Lowe im Falter-Interview immerhin so viel: „Vielleicht halte ich mich diesmal an Perücken.“

Das letzte Wien-Konzert der Pet Shop Boys liegt lange zurück. Bei ihren 80er-Jahre-Kollegen von Depeche Mode dagegen kommt einem vor, sie zelebrieren fast jährlich in der Stadthalle eine ihrer elektronischen Rockmessen. Dave Gahan, Martin L. Gore und Andrew Fletcher sind heute so etwas wie die lebenden Dinosaurier des Synthiepop. Und sie sind die einzige Band aus der Zeit, der es gelang, mittels Rockstarposen und in späteren Jahren auch lauter Gitarren in Stadien und großen Hallen zu reüssieren.

Klein geben es Depeche Mode nicht. Das aktuelle Album titelt „Sounds of the Universe“, die Tournee sinnigerweise „Touring the Universe“. Möge für Wien nicht nur Routine auf hohem Niveau abfallen, sondern auch ein bisschen Herzblut fließen.

Pet Shop Boys: Gasometer, Mi 20.00

Depeche Mode: Wiener Stadthalle, Do 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige