Bauch rein, Emotionen raus!

Stadtleben | aus FALTER 48/09 vom 25.11.2009

„Austria’s Next Topmodel“ geht in die zweite Runde. Und wer sagt, was schön ist?

Bericht: Yvonne Schröder, Nathalie Großschädl

Gekommen sind sie in Scharen, und jede der jungen Frauen hat den gleichen Traum: Nachfolgerin von Larissa Marolt zu werden. Die Kärntnerin gewann die erste Staffel des Puls-4-Castingformats „Austria’s Next Topmodel“. Mit einem Nummernschild um den Hals und Hoffnung im Bauch blicken sie in Richtung Jury und warten auf das Urteil. Gehören sie zu jenen Kandidatinnen, die in die Model-WG einziehen dürfen?

„Mehr Mädchen! Mehr Glamour! Mehr Jetset!“ – so bewirbt Puls 4 die zweite Staffel der Show. Rund 4000 Frauen haben sich beworben, 300 davon schafften es in die Sendung – und nun geht sie los, die Realitysause mit viel nackter Haut, den dazugehörigen jungen Körpern und der großen Angst vor dem Urteil der Experten. Die Jury besteht aus einem Ex-„Germany’s Next Topmodel“, einer sendereigenen „Styleexpertin“, einem Fotografen und Exmodel


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige