Zum Thema

Politik | aus FALTER 49/09 vom 02.12.2009

Vom Sozialstaat profitiert jeder – die Frage ist nur, zu welchem Zeitpunkt im Leben: Ob man Kinder bekommt, den Job verliert, krank wird oder Pflegepatient ist. Das ist der Grundtenor der neuen, groß angelegten Wifo-Studie „Umverteilung im Wohlfahrtsstaat“, die unter der Leitung des renommierten Wirtschaftsforschers Alois Guger entstanden ist. Der Nutzen für alle ist das solidarische Element, welches den Wohlfahrtsstaat zusammenhält.

Die unteren Einkommen profitieren im Verhältnis zwar besonders stark von Sozialleistungen, sie können sich wie die mittleren Einkommensbezieher nur mit Transfers Gesundheitsvorsorge und Bildung leisten. Aber auch das oberste Einkommensdrittel bezieht allgemeine staatliche Leistungen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige