Ein Tempel für Kroatiens Kunst

Steiermark | aus FALTER 49/09 vom 02.12.2009

Überzeugende Architektur, große Kunst: Das neue Kunstmuseum in Zagreb verdient internationale Aufmerksamkeit

Bericht: Herwig G. Höller

Ein Hubstapler hat soeben den gelben Renault 4 auf einen fünf Meter hohen Quader gehievt. Kurator Tihomir Milovac, er ist auch für die Ausstellungsgestaltung verantwortlich, gibt Anweisungen. Es gilt, den Altwagen in die Mitte der Fläche zu bewegen und dann vorsichtig umzuwerfen. Der Wagen stammt aus dem Fundus des Bildhauers Ivan Ko¾aric´, Jahrgang 1921 und führender kroatischer Nachkriegsmodernist. Eine private Freundin hatte ein baugleiches Modell besessen, und Ko¾aric´ wollte eine radikale Geste setzen: 1996 präsentierte er den umgeworfenen Renault in einer Ausstellung. Nunmehr zählt sein Lebenswerk zum Bestand des Zagreber Museums für zeitgenössische Kunst, und der 88-Jährige bekommt im Neubau ein eigenes Atelier. „Er freut sich und wird hier noch arbeiten“, sagt Direktorin Snje¾ana Pintaric´.

Ko¾aric´ ist nicht der Einzige, der


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige