Beisl

Der steirische Gourmet

Steiermark | aus FALTER 49/09 vom 02.12.2009

All you can eat

Restaurantbesuch: Wolfgang Kühnelt

Am Beginn der Steinbergstraße, wo gefühlte hundert Lokale in den vergangenen zwanzig Jahren ihr Glück versuchten, findet man seit zwei Wochen das „Stammhaus“. Das Asia-Restaurant, das bereits sechs Niederlassungen in Wien aufweisen kann, bietet selbst für Grazer Verhältnisse nichts Neues. Beginnen wir mit den positiven Fakten. Das Personal ist freundlich. Die Weine von Schilhan, Sabathi oder Gross sind mit rund 20 Euro pro Flasche günstig. Und am Ende bekommt man ein Fläschchen Pflaumenwein mit Panda-Foto oder einen Wandkalender für 2010 als Geschenk. Das wird freilich nichts daran ändern, dass es für uns hier kein Wiedersehen geben wird. Die Atmosphäre ist einfach viel zu trist. Die Technik streikt. Ständig verabschiedet sich eine Sicherung, und die Lampen über dem Buffet gehen aus. Von der Bar tropft das Bier in einen Kübel, offenbar ist ein Schlauch porös geworden. Bei den Fenstern mit Einfachverglasung zieht es herein.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige