Tipps Pop

Soap&Skin, erstmals mit Ensemblebegleitung

Lexikon | Gerhard Stöger | aus FALTER 49/09 vom 02.12.2009

Es hat sich einiges getan, seit Anja Plaschg alias Soap&Skin heuer im Februar ihr Debüt „Lovetune For Vacuum“ veröffentlichte. Die Velvet-underground-Ikone John Cale lud sie zu einem Nico-Tribute-Abend ein, bei dem sie dann auch gemeinsam auf der Bühne standen; Patti Smith ließ ein Konzert in der Londoner Royal Festival Hall von ihr eröffnen. Das europaweite Interesse an der jungen steirischen Musikerin ist durch das Album auch nicht gerade kleiner geworden; Japan und die USA sollen 2010 erobert werden. War Plaschg bislang nur als Solokünstlerin mit Stimme, Klavier und Laptop zu haben, so tritt sie jetzt erstmals mit kammermusikalischer Begleitung auf. Soap&Skin (with Ensemble) nennt sich das Ganze, Kontrabass, Flügelhorn, drei Streicher sowie eine zweite Stimme stehen Plaschg zur Seite. „Ich werde mit dem Ensemble nichts anderes versuchen, als das umzusetzen, was mir zwei Hände, zwei Beine und ein Mund bislang nicht möglich machten“, erklärt die Künstlerin. „Dass das Gefühl der Unvollständigkeit durch das Ensemble verschwinden wird, bezweifle ich zwar, aber ich werde damit einen großen Schritt auf mich selbst zu und zu einem großen Traum tun.“

Wuk, Mi 20.00 (ausverkauft!)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige