Tipp

„It’s a Wild World“ — ein Programm von Sixpack

Lexikon | aus FALTER 50/09 vom 09.12.2009

Es sind filmische Reisen ans Ende der Welt und an die Grenzen des menschlichen Wahrnehmungsapparats, die „It’s a Wild World“ versammelt, das letzte Sixpackfilm-Programm im heurigen Jahr. Gustav Deutsch ist mit seinem Frühwerk „Sa, 29. Juni/Arctic Circle“ (1990) vertreten, Billy Roisz mit „Close Your Eyes“ (2009). Siegfried A. Fruhauf hat in „Palmes d’Or“, einem Stakkato aus Fotos vom berühmtesten Filmfest der Welt, Cannes bis zur Kenntlichkeit entstellt und Johann Lurf für seine neue Arbeit in den Vorführkabinen heimischer Kinos gut 3000 Einzelkader aus Filmen gesammelt – Titel des 3-Minuten-Bildgewitters: „Zwölf Boxkämpfer jagen Viktor quer über den großen Sylter Deich 140 9“. Anschließend findet ein Gespräch mit den Filmemachern statt. MO

Top-Kino, Mi 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige