Neue Bücher

Kurz besprochen

Lexikon | aus FALTER 50/09 vom 09.12.2009

Klassik

Lewis Lockwood: Beethoven. Seine Musik, sein Leben. Bärenreiter-Metzler, 456 S., € 41,10

Es ist schon seltsam, dass ein Buch wie dieses bislang ausgerechnet zu Ludwig van Beethoven gefehlt hat. Und doch: Wem Alexander W. Thayers fünfbändiges, bis heute maßgebliches Standardwerk von 1911 zu detailliert und Maynard Solomons hervorragende Biografie von 1977 trotz all ihrer Vorzüge zu psychoanalytisch war, der fand, wenn er sich über Leben und Werk des Komponisten informieren wollte – eigentlich nichts. Mit Lewis Lockwood schuf 2003 ein dritter Amerikaner Abhilfe; nun ist sein Buch, fachkundig übersetzt von Musikwissenschaftler Sven Hiemke, auf Deutsch erschienen.

Am Forschungsstand zu Beethoven hat sich in den vergangenen Jahrzehnten nichts Wesentliches geändert; doch neues Licht auf Altbekanntes zu werfen, gar spektakuläre Thesen in den Raum zu stellen ist auch gar nicht das Ziel Lockwoods. Dem Harvard-Professor gelingt ein viel bedeutenderes Kunststück: Er verwebt kenntnisreiche,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige