Menschen

Pssst!

Lexikon | Brodnig, Dusini & Wurmdobler | aus FALTER 50/09 vom 09.12.2009

Genau so müssen Popkonzerte beginnen, pünktlich nämlich, mit einem Publikum, das die Texte von Anfang an mitsingen kann. Neil Tennant und Chris Lowe waren als Pet Shop Boys wieder einmal in der Stadt, mit einer großartig popeligen Bühnenshow, Kostümen wie aus dem Bauhaus- oder Lady-Gaga-Fundus und einem Miniballett, das zwischendurch sehr, sehr gut war und dann wieder schlimm ronacheresque. Die Herren Tennant und Lowe sind ja nun auch schon eine Weile im Zoogeschäft. Umso besser, wenn man dabei nicht verbittert wirkt, sondern Spaß und Selbstironie zeigt. Und danke für die Zugabe mit den tanzenden Christbäumen samt Weihnachtslied. Das trägt übrigens den überraschenden Titel „Christmas“.

Am Tag vor dem Depeche-Mode-Auftritt zollte das Fluc der Band noch Tribut und lud gut ein Dutzend heimische Acts auf die Bühne. Sie interpretierten Songs der britischen Synthiepopper. Man musste dabei gar kein Depeche-Mode-Fan sein, um das toll zu finden. Immerhin traten lokale Helden wie


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige