Kolumne

Der Geist des Minarettverbots findet sich überall in Europa

Außenpolitik

Falter & Meinung | Franz Kössler | aus FALTER 50/09 vom 09.12.2009

Man kann das Votum der Schweizer gegen den Bau von Minaretten auch positiv sehen: Sie haben vermutlich das ausgesprochen, was ein guter Teil der Europäer insgesamt in seinem Innersten denkt. Es ist höchste Zeit, eine ehrliche Diskussion über eine zeitgemäße europäische Identität und ihr Verhältnis zum Islam zu eröffnen und sich selbstkritisch zu fragen, warum die Öffentlichkeit so weit von der Position der Eliten und der seriösen Medien Europas entfernt ist. Denn in der mangelnden öffentlichen Auseinandersetzung liegt vermutlich ein großes Potenzial der extremen Rechten, die das Schweizer Votum jetzt in vielen europäischen Ländern als Vorbild sieht.

Die Botschaft des Referendums ist nicht so eindimensional, wie sie von außen interpretiert wird. Die Angst der etablierten Parteien, durch eine offensive Gegenkampagne den Rechtspopulisten zu viel Aufmerksamkeit zu bescheren, hat den Proponenten erst richtig den Weg geebnet. Sie haben es geschafft, die Minarette zu einem Symbol


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige