Stadt-Land

Steiermark kurz

Steiermark | aus FALTER 51/09 vom 16.12.2009

Nachfolge Vergangene Woche informierte Camera-Austria-Chefin Christine Frisinghelli nicht nur über die jüngste – überaus geglückte – Ausgabe 108 der Fotozeitschrift sowie über das Ausstellungsprogramm 2010 (Walid Raad, Darcy Lange, Christian Wachter, Iosif Király), sondern auch über personelle Weichenstellungen. Ab 2011 wird demnach Reinhard Braun als Geschäftsführer und Herausgeber wirken, Maren Lübbke-Tidow als Chefredakteurin der Zeitschrift.

Nachruf Willi Gaisch (1922–2009). Überraschend verstarb am Freitag der langjährige Vorsitzende der steirischen KP (1979–91) an den Folgen eines Schlaganfalls. Gaisch, Sohn eines in russischer Kriegsgefangenschaft politisierten Österreichers und einer Russin, war 1938 der KP beigetreten und im Widerstand gegen die Nazis aktiv. Nach 1945 avancierte er zu einem der führenden Köpfe seiner Partei.

17

Millionen Euro muss die Stadt Graz jährlich an Zinsen für ihre Schulden zahlen, mit den Beteiligungen sind es vierzig Millionen. Graz steht mit einer Milliarde Euro in der Kreide. Am Montag wurde im Gemeinderat das Budget von der schwarz-grünen Regierungsmehrheit beschlossen. Gespart wird etwa beim Schulausbau und im Kinderbetreuungsbereich.

Auch im Land haben sich SPÖ und ÖVP auf ein Budget für 2010 geeinigt, darin hatte sich ein Loch von 365 Millionen Euro aufgetan. Trotzdem macht das Land neue Schulden in der Höhe von rund 112 Millionen Euro, rund 118 Millionen werden eingespart.

Nachfrage Verwirrung gab’s bei den Kulturbudgets: Die Landesgrünen warnten, die jährliche Million für Kunst im öffentlichen Raum würde gestrichen – ein Irrtum, wie eine Nachfrage im Büro von Landesrätin Bettina Vollath (SPÖ) ergab. Was stimmt: Die Grazer Tourismusstadträtin Sonja Grabner (ÖVP) streicht den Sonderzuschuss an den ausgegliederten Graz Tourismus, mit dem bisher Kulturfestivals wie La Strada, spring, Jazzsommer und Serenata bedeckt wurden, und schießt lieber 200.000 Euro zur „World Choir Championship“ 2011 zu (siehe Vorwort u. S. 60).


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige