Tipp

Da lacht die Garbo: Ernst Lubitschs „Ninotchka“

Lexikon | aus FALTER 51/09 vom 16.12.2009

Capitalism is not so bad, after all“: Zu diesem Schluss kommt Sowjetkommissarin Greta Garbo, die wie ihre Genossen (Felix Bressart, Sig Ruman, Alexander Granach) nach ein paar Tagen in Paris der Schönheit der Stadt und den Annehmlichkeiten des Lebens dort verfällt. „Ninotchka“, gedreht 1939, ist, wie alle Filme Lubitschs, eine Sache der Verführung. „Er demonstriert von innen, mit den Mitteln des Kinos, unsere Anfälligkeit für Ansteckung“, so Frieda Grafe. „Er zeigt ganz unverblümt, dass davon das Kino lebt.“ Liebe versus Sozialismus – was da wohl die Oberhand behalten wird? Drehbuch von Charles Brackett, Walter Reisch und Billy Wilder.. Mo

Bellaria, Mi 16.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige