MusikTipps Pop

Extravagant ins neue Jahr

Steiermark | Tiz Schaffer | aus FALTER 52/09 vom 23.12.2009

Von Flugfeld gibt es Free Rock auf Helium

Wer sich vorgenommen hat, das neue Jahr ungewöhnlich einzuläuten, der ist mit dem Konzert der heimischen Formation Flugfeld und dem New Yorker Trio Child Abuse gut beraten. Flugfeld haben auf dem Grazer Label Rock Is Hell eben ihr selbstbetiteltes Debütalbum veröffentlicht, eine nicht unwahnsinnige, aber ansprechende Free-Rock-Angelegenheit. Sänger Helge Hinteregger hat sich an seinem Kehlkopf ein Mikrofon angebracht und klingt wie auf Helium, den Bassisten und Saxophonisten Martin Zrost kennt man etwa von Fugu and the Cosmic Mumu, am Schlagzeug sitzt Paul Skrepek. Child Abuse sind mit dem Prädikat „Jazzy Grindcore“ bedacht worden. Das hört sich dementsprechend furchterregend an, Kinder allerdings brauchen keine Angst haben, das mit dem Bandnamen meinen die nicht ernst.

Forum Stadtpark, Graz, 5.1., 21.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige