Kurz und klein

Meldungen

Politik | aus FALTER 52/09 vom 23.12.2009

Bachelor für Unterrichtende Lehrer und Kindergartenpädagogen sollen künftig einen Turnus machen, sich also nach Abschluss ihrer Ausbildung in einer zweijährigen „Induktionsphase“ bewähren. Das ist ein Kernpunkt des Berichts zur Lehrerausbildung, der nun von Unterrichtsministerin Claudia Schmied (SPÖ) und Wissenschaftsminister Johannes Hahn (ÖVP) übergeben wurde. Voraussetzung für den Berufseinstieg soll für Lehrer an allen Schulen der Bachelorabschluss sein, bestimmte Aufgaben verlangen einen Mastertitel.

Hoffnung für Klimaschützer Nach dem Minimalkompromiss beim Weltklimagipfel von Kopenhagen erhoffen sich Experten mehr vom nächsten Klimatreffen in Mexiko Ende 2010 (siehe auch Seite 7). Mexiko könne die sehr schwierige Aufgabe des Brückenbauens besser erfüllen als Dänemark, glaubt etwa Kim Carstensen, Chef der Klimakampagne der Umweltschutzorganisation WWF.

Peinliche Klage Vergangene Woche wurde Ex-FPÖ-Vizekanzler Herbert Haupt als Behindertenanwalt von Ex-SPÖ-Sozialminister Erwin Buchinger abgelöst. Die Bestellung dürfte ein Nachspiel haben. Denn auch ÖVP-Behindertensprecher Franz-Josef Huainigg hatte sich um die Stelle beworben. Bei gleicher Qualifikation sieht das Gesetz eine Bevorzugung von behinderten Menschen vor. Huainigg sieht sich bei der Bestellung benachteiligt und überlegt nun, ein Schlichtungsverfahren zu beantragen.

6

Monate soll der Anfang März beginnende Prozess gegen die Tierschützer dauern. Drei Tage die Woche soll verhandelt, 200 Zeugen sollen gehört werden. Kritiker wundern sich, warum das Wiener Neustädter Gericht nicht effizienter verhandeln kann.

Rosenkranz for President? Das neue Bündnis von Heinz-Christian Straches FPÖ und Uwe Scheuchs FPK soll nun einen eigenen Kandidaten für die Bundespräsidentenwahl aufstellen. Kolportiert wird Barbara Rosenkranz, stramm rechte niederösterreichische Landesrätin.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige